Person:Gisela Unknown (41)

Gisela von Schwaben
b.11 Nov 989 Schwaben, Germany
Facts and Events
Name[5] Gisela von Schwaben
Alt Name Gisela de Suabe
Alt Name[1] Gisela of Swabia
Alt Name[2] Gisela van Zwaben
Alt Name[5] Gisela von Limburg
Gender Female
Birth[1][5] 11 Nov 989 Schwaben, Germany
Alt Birth[1] 13 Nov 990 Schwaben, Germany
Marriage 1002-1004 to Brun I. von Braunschweig
Marriage ca 1012 to Ernest I , Duke of Swabia
Marriage bef Jan 1017 to Conrad II , Holy Roman Emperor
Death[1][5] 14 Feb 1043 Goslar, Hannover, Preußen, Germany
Reference Number[1] Q62033?
References
  1. 1.0 1.1 1.2 1.3 1.4 Gisela of Swabia, in Wikipedia: The Free Encyclopedia, last accessed Sep 2016.

    Gisela of Swabia (11 November 990 – 14 February 1043), a member of the Conradiner dynasty, was Queen consort of Germany from 1024 to 1039 and Empress consort of the Holy Roman Empire from 1027 to 1039 by her third marriage with Emperor Conrad II. She was the mother of Emperor Henry III. She was regent of Swavia for her minor son Duke Ernest II of Swabia in 1015. ...

  2. Dutch: Gisela van Zwaben, in Wikipedia.
  3.   GISELA (11 Nov 990[144]-Goslar 16 Feb 1043, bur Speyer Cathedral)., in Cawley, Charles. Medieval Lands: A prosopography of medieval European noble and royal families.

    [gives birth date = 19 Nov 990]

  4.   Gisela of Swabia, in Lundy, Darryl. The Peerage: A genealogical survey of the peerage of Britain as well as the royal families of Europe.
  5. 5.0 5.1 5.2 5.3 German: Gisela von Schwaben, in Wikipedia, gefunden 2016, Secondary quality.

    Gisela von Schwaben, auch Gisela von Limburg, (* 11. November 989 oder 13. November 990[1]; † 15. Februar 1043 in Goslar) war seit dem 21. September 1024 deutsche Königin (die Krönung fand in Köln statt) und seit dem 26. März 1027 (in Rom) deutsche Kaiserin als Ehefrau des Königs und Kaisers des römisch-deutschen Reiches Konrad II. Sie ist die Mutter des Kaisers Heinrich III. Vor ihrer Ehe mit Konrad war Gisela bereits zweimal verheiratet und verwitwet.
    Gisela galt als schöne und kluge, aber ein wenig überhebliche Frau, die aber nach Wipos Gesta Chuonradi II imperatoris ihrem Mann eine notwendige Gefährtin mit großem Einfluss gewesen sein soll.

    Ihr Vater war der schwäbische Herzog Hermann II. von Schwaben, der zweite Ehemann ihrer Mutter Gerberga von Burgund, Tochter Konrads III. des Friedfertigen (Pacificus) von Burgund aus dem Geschlecht der Welfen. Über beide Eltern war sie in der achten oder neunten Generation ein Nachkomme der Karolinger. Nach anderer Auffassung soll ihr Vater allerdings der erste Ehemann der Gerberga gewesen sein, Graf Hermann I. von Werl. Diese These dürfte heute widerlegt sein.

    Aus der Ehe mit Brun entstammt der Sohn Liudolf, der Markgraf von Friesland wurde. Aus ihrer zweiten Ehe hatte Gisela zwei Söhne, die Herzöge Ernst II. (um 1014–1030) und Hermann IV. (um 1015–1038) von Schwaben, von denen insbesondere der ältere durch seinen Aufstand und die Spielmannsdichtung „Herzog Ernst“ bekannt ist.